Weihnachtsgrüße aus dem Sommer

Die Jäger des verlorenen Schmatzes vor (fast) drei Jahren in Neuseeland

Seit Wochen gehe ich dem besten Co-Jäger von allen mit meiner Pohutukawa-Schwärmerei auf den Zeiger. Schau hier! Schau da! Hui, der hier ist aber ganz besonders schön! Halt sofort an, ich muss ein Foto machen! Und so weiter. Ich finde diese Bäume, die im Dezember voll mit roten Puschelblüten sitzen und deshalb als neuseeländische Weihnachtsbäume gelten, halt einfach schön. Vor allem, wenn sie so alt und knorrig und ausladend sind wie der, vor dem dieses Foto entstanden ist. Als wir irgendwann am Nachmittag diesen Strand entdeckten, stand daher fest: Hier MÜSSEN wir unser Weihnachtsfoto machen.

Damit möchten wir allen Blog-Lesern schöne Weihnachtstage und gutes Essen ohne Reue wünschen.

Für uns wird es in diesem Jahr sommerlich, statt besinnlich, und anstelle von Braten gibt es Fisch und Muscheln, die wir am Strand essen wollen. Vielleicht, wenn wir Glück haben, sogar selbst gefangenen oder (dafür stehen die Chancen wohl besser) selbst gesammelte.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ein toller Weihnachtsbaum, dessen rote Blüten uns entfernt an die großen Kamelien in Blandys Garden auf Madeira erinnern. Wir wünschen euch ein sommerliches Weihnachten und viel frische seafood dazu.

  2. Euch dreien ein tolles Sommer-, äh, Weihnachtsfest. Hier in Good Old Europe ist es leider nur dunkel. Die Temperaturen würde schon fast zum Grillen animieren….

Schreibe einen Kommentar