Vorfreude auf unseren Roadtrip: Die Karten sind da!

20160711_titel_Karten

Mit meinem Smartphone kann ich telefonieren, im Internet recherchieren, fotografieren und Bilder bearbeiten, meinen Blog aktualisieren, auf Facebook und Instagram posten und seit neuestem sogar Videos nicht nur aufnehmen, sondern sie auch schneiden, vertonen und zu einem Film zusammenbauen. Von unserer Sommertour auf den Balkan werden wir erstmals auch bewegte Bilder mitbringen! Auch navigieren kann ich mit meinem Smartphone – dank einer tollen App namens maps.me, die man auch offline nutzen kann, haben wir in Marokko selbst winzige Gassen im Souk gefunden.

Trotzdem gehören für mich zu einem Roadtrip gute Karten auf Papier, auf denen ich Routen mit dem Finger nachfahren und einzeichnen kann, besonders schöne Orte markieren und Notizen an den Rand kritzeln. Geht es euch auch so? Am Wochenende sind unsere Karten angekommen (danke an Freytag & Berndt für die freundliche Unterstützung) und bevor wir in zwei Wochen aufbrechen, werde ich alle Tipps, die wir bis dahin bekommen haben, schon mal darauf einzeichnen. Der Rest des Roadtrip-Karten-Kunstwerks entsteht dann unterwegs.

Habt ihr Empfehlungen für uns, was wir in Slowenien, Kroatien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina und auf keinen Fall verpassen sollten?

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. War noch nicht in der Region, aber Wunschziele sind in Kroatien die Nationalparks Plitvička jezera (Wasserfälle über Wasserfälle) und Kornati (ein Unterwasser Nationalpark). Dubrovnik muss tagsüber ne Katastrophe sein, weil derart viel Kreuzfahrtschiffe ihre Ladung abkippen (8.- 12.000 Besucher pro Tag).

    P.S.: Eure Seite ist extrem langsam geworden. Habt Ihr neue Fremdsysteme eingebunden?

  2. Hallo Julia,

    du hast recht: Ich brauche auch immer noch eine Papier-Karte zusätzlich um mir den ultimativen Überblick zu verschaffen und Notizen einzuzeichnen. Aber maps.me war eine Neuentdeckung, die mir das Reiseleben schon deutlich erleichtert hat – im wahrsten Wortsinn, denn seit ich die App nutze, schleppe ich keine Papier-Reiseführer in der Handtasche beim Stadtbummel mehr mit mir herum.

    Viel Spaß bei der Routenplanung im Detail und liebe Grüße
    Gela

  3. Danke für die Tipps, Michael, das klingt alles verlockend! Bis auf die Kreuzfahrtschiffe natürlich… Ich habe so einen Ansturm schon in Tallinn und auf St. Martin erlebt, sehr frühes Aufstehen hilft da meistens ;-p
    Wir überarbeiten das Backend vom Blog gerade, Geschwindigkeit wird hoffentlich bald wieder besser!

  4. Danke liebe Gela! Wir planen ja im Vorfeld nicht akribisch, aber ich merke, wie mit jedem Tipp, den ich auf die Karten einzeichne, meine Vorfreude wächst <3

Schreibe einen Kommentar