Unser Instagram-Jahresrückblick 2016

20161231_titel_instagram_jahresrueckblick_2016

Seit einem Jahr posten wir jetzt auch auf Instagram verlorene Schmätze und Schnappschüsse von unseren Roadtrips. 263 Fotogrüße waren das alleine im ersten Jahr – aus Berlin und Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Bayern, Tschechien, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Montenegro, Spanien, und wenn ich unsere gastronomischen Ausflüge mitzähle, dann kommen noch einige Länder mehr dazu. Ich sag nur: Ceviche! Picadita mit Mole Sauce! Craft Beer aus den USA!

Für unseren Jahresrückblick haben wir aus jedem Monat ein Foto ausgesucht. Ein einziges! Eine verdammt schwere Entscheidung. Wenn ihr schauen wollt, was wir alles ausgelassen haben, könnt ihr euch hier durch unseren Instafeed scrollen. Und hier kommen unsere zwölf liebsten kulinarischen Momente des Jahres 2016:

Unser Instagram-Favorit im Monat Januar

Wir waren bei französischen Freunden in Berlin zum traditionellen Neujahrs-Kuchenessen eingeladen. Die Porzellanfigur im Kuchen, die besonders viel Glück im neuen Jahr verspricht, hat leider jemand anderes gefunden. Aber lecker wars!

Gallette des Rois: Wer findet die Porzellanfigur und wird König? #gallettedesrois #dreikönigskuchen #essenwiegottinfrankreich

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat Februar

Im Februar haben wir im verschneiten tschechischen Isergebirge Knödel geschlemmt und gutes Bier getrunken, sehr leckeren Räucherkäse in Zopfform entdeckt und Wiedersehen mit dem kleinen Maulwurf gefeiert. Aber: Was macht der auf einer Sektflasche?!

Fast hätte mich der kleine Maulwurf dazu gebracht, süßen alkoholfreien Sekt in den Geschmacksrichtungen Waldfrucht, Erdbeer und Himbeer zu kaufen … #kindheitserinnerungen #derkleinemaulwurf #tschechien

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat März

Zu Ostern haben wir das allererste Mal Pie selbst gebacken. Und der war gar nicht schlecht! Wenn ihr auch solche Pie-Junkies seid wie wir, probiert es doch auch mal. Wenn man auf fertigen Blätterteig für den Deckel zurück greift, ist dieses Pie-Rezept auch für Anfänger machbar.

Mein erster Pie! Lecker!! Das Rezept steht hier: http://www.jaegerdesverlorenenschmatzes.de/frohe-ostern-2016/ #ilovepie #ilovenz #neuseeland #rezept #foodblogger #happymemories #nzfood #nzfoodie #pierecipe #selbstgemacht #ostern

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat April

Wie konnten wir jemals ohne Ceviche leben? Erst im April diesen Jahres haben wir diese Aromenbombe aus Südamerika, bestehend aus rohem Fisch, der in Limettensaft kurz kalt gegart und dann mit rohen Zwiebeln, Chili und Koriander vermischt wird, für uns entdeckt. Zum Glück gibt es inzwischen einige Cevicherías in Berlin!

Nichts fur Weicheier: Ceviche, die peruanische Variante von (fast) rohem Fisch. Sehr sauer, ordentlich scharf und guuuuuut! http://www.jaegerdesverlorenenschmatzes.de/ceviche-wie-schmeckt-das-peruanische-nationalgericht-in-berlin/ #ceviche #peru #delikatesse #nationalgericht #foodblogger #travellingfoodie #limette #chili #koriander

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat Mai

Endlich fängt alles wieder an zu sprießen und zu blühen! Wir haben Holunderblüten gesammelt und Sirup gekocht, uns über die Farnkringel im Park gefreut, die uns an Neuseeland erinnerten, und bei einer geführten Kräutertour mitten in Berlin gelernt und dass essbare „Unkräuter“ die wahren Superfoods sind.

Kräuterführung mitten in Berlin – hab wahnsinnig viel gelernt! #greensmoothie #grünesmoothies #smoothie #wildkräuter #stadtnatur #berlin #berlinkreuzberg #superfood #superfoodsmoothie #travellingfoodie #foodieontour

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am


Unser Instagram-Favorit im Monat Juni

Natürlich fahren wir nicht nur im Sommer mit dem Bulli raus, aber wenn es warm ist, macht es doch deutlich mehr Spaß 🙂

<3 #landvergnügen #brandenburg #stadtflucht #bulliontour #roadtripping #travellingfoodie #foodblogger #campervantastic

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat Juli

Bevor wir ENDLICH auf unseren Balkan-Roadtrip aufbrachen, haben wir unseren Bulli noch mit dem Blog-Logo verziert. On the Road nach Montenegro und zurück sind wir ziemlich oft darauf angesprochen wurden.

Bereit für den Roadtrip <3 /// Getting ready for our roadtrip #vanlife #campervantastic #bulliontour #roadtripping #berlin #foodtraveller #travellingfoodie #ilovemybus #t3 #bulli #vwbus #homeonwheels #homeiswhereyouparkit #lifeontheroad

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat August

Es ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, EIN Lieblingsfoto von einer vierwöchigen Reise auszuwählen. Aber dieses hier, aufgenommen am Ramsko See in Bosnien, vereint ziemlich viel von dem, was ich an einem Roadtrip liebe.

Der Dreijährigen beibringen, wie man Lagerfeuer macht – check. #bosnien #bosnia #travellingfoodie #foodtraveller #foodblogger #vanlife #campervantastic #lifeontheroad #outdoorkids #pfadfinderei #lagerfeuer #thegreatoutdoors

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat September

Nach der Reise ist vor der Reise, oder?! Bei der „Langen Nacht der Zugvögel“ in Altjeßnitz, Sachsen-Anhalt, haben wir tolle Fahrzeuge bewundert und am Lagerfeuer unser Fernweh geschürt und Globetrotter-Garn gesponnen.

Guten Morgen, Welt! #vanlife #bulli #bulliontour #vanagon #travellingfoodie #vw #vwbus #t3 #camping #sachsenanhalt #langenachtderzugvögel #globetrotter #traveltheworld #fernweh

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat Oktober

In Spanien ist im Oktober noch Sommer, stellte die kleine Co-Jägerin verblüfft fest und stieg begeistert noch einmal in ihre Sandalen. Und ich war glücklich, dass mein eingerostetes Spanisch noch ausreicht, um mit den Händlern auf dem Markt zu plaudern. Ein Wochenende voller kulinarischer Entdeckungen, an dessen Ende die Erkenntnis stand: Auch Solo-Trips mit Kind in eine wuselige Großstadt können toll sein!

¡Hola, Madrid! Erst Mal mit der kleinen Co-Jägerin zu San Gines auf eine Portion Churros mit extradicker Schokosoße zum Dippen <3 Schmeckte fast so gut wie beim letzten Mal, vor etwa zehn Jahren, als wir hier nach einer durchtanzten Nacht frühstückten #madrid #spanien #foodporn #churros #spanishfood #foodblogger #travellingfoodie #travelblogger #sweetmemories #reisenmitkindern #travelkids

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat November

Kurztrip nach Mexiko: Wir haben in der Markthalle IX in Kreuzberg den Día de los Muertos gefeiert, Mariachi-Musik gehört und natürlich mexikanisches Street Food probiert.

Dia de los Muertos in der Markthalle IX #diadelosmuertos #diadelosmuertosberlin #berlinkreuzberg #mexico #travelblogger #travellingfoodie

Ein von Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) gepostetes Foto am

Unser Instagram-Favorit im Monat Dezember

Mitten im brandenburgischen Wald, bei der Oberförsterei Hammer, haben wir einen Weihnachtsmarkt ganz nach unserem Geschmack entdeckt. Er findet allerdings nur an einem einzigen Tag im Dezember statt.

DAS ist ein Lagerfeuer! Und ein Weihnachtsmarkt ganz nach meinem Geschmack, den die Oberförsterei Hammer genau an einem Tag im.Jahr aufbaut. #weihnachtsmarkt #brandenburg #germanchristmasmarket #oberförstereihammer #outdoorkids #foodblogger #travellingfoodie

A photo posted by Jäger des verlorenen Schmatzes (@jaegerdesverlorenenschmatzes) on


Und was war bei euch 2016 so los?

An welche Momente erinnert ihr euch besonders gerne?

Worauf freut ihr euch im Neuen Jahr? Habt ihr Vorsätze gefasst?

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Unsere Highlights des Jahres:
    Bei unserer traditionellen Entdeckungsreise kamen wir diesen Sommer in die Gegend zwischen Erfurt und Eisenach mit Baumkronenpfad und Drachenschlucht dazwischen. Das Ziegenkäseeis des Erfurter Eiskrämers führte zum Kauf einer Eismaschine 🍧
    Die Herbstreise brachte uns nach Lissabon mit Unmengen an verzehrtem Fisch🐟🐙 und Wein🍷 bei gleichzeitigem Gemüsemangel 🍽 und der Teilnahme an einem lehrreichen portugiesischem Kochkurs.
    Und durch den vollzogenen Fahrzeugwechsel hin zu einem Ford S Max mit Liegefläche für zwei hat sich unsere (nicht nur kulinarische) Mobilität erweitert. Ich sag nur Übernachtung am Strand von Dangast und Frühstück im alten Kurhaus.

  2. Jetzt habe ich richtig Appetit, Michael! Baumkronenpfad und Drachenschlucht klingt aber auch vielversprechend! Einen guten Rutsch in ein kulinarisches neues Jahr wünschen wir euch 🍴🍾

  3. Hehe, man könnte ja fast denken ihr futtert euch einmal um die Welt 😉 Die meisten Bilder hier sind mit leckerem Essen. Am besten gefällt mir der Stop mit dem Bulli hinterm Kirschbaum. Ein wahrlich guter Platz.

    Für 2017 wünsche ich euch alles Gute und ein tolles Reisejahr.

    Liebe Grüße
    Christina

  4. Das ist eigentlich der Plan, MrsBerry 😉
    Auch für Dich ein schönes (Reise)Jahr 2017!

Schreibe einen Kommentar